Grünblütiges Leimkraut

Silene chlorantha

Das Grünblütige Leimkraut wächst als Halbrosetten-Staude und bildet einige dicht beieinanderstehende Blühtriebe. Diese sind meistens unverzweigt und tragen eine Vielzahl gelblichgrüner Blüten.
Die Art gedeiht in Trockenrasen, Binnendünen, Moränenkuppen und in trockenen Kiefernwäldern. Ihr Vorkommen reicht von Westasien über Osteuropa bis in den Berliner Raum. Das Grünblütige Leimkraut ist in Deutschland regional vom Aussterben bedroht. In den Magerrasengesellschaften der Heiligenseer Baumberge (Berlin) ist diese Leimkraut-Art zusammen mit anderen wertvollen südosteuropäischen Steppenpflanzen durch Manöver und Freizeitaktivitäten stark gefährdet. Deshalb wurden 1980 für Nachzuchten im Botanischen Garten an dieser Stelle Samen gesammelt und 1982 die herangezogenen Pflanzen wieder ausgebracht, was aber zu keiner Vergrößerung des Bestandes führte. Inzwischen wurden erneut Pflanzen herangezogen und wieder ausgepflanzt. Nachdem ein Teil des Geländes nicht mehr als militärisches Übungsgelände genutzt wird, sondern in ein neues Landschaftsschutz Gebiet - Tegeler Forst - einbezogen wurde, besteht die Hoffnung, daß der Fortbestand der Art in Berlin dauerhaft gesichert werden kann.
 

I. Hagemann
Grünbluetiges Leimkraut - Silene chlorantha