Palmensinfonie im Botanischen Garten Berlin: Klassikspaziergang durch die Gewächshäuser am 4., 11., 18. und 25. Februar 2017 / Vorverkauf läuft

Pressemitteilung
Palmensinfonie Motiv
Donnerstag, 15. Dezember 2016

Die Palmensinfonie im Botanischen Garten Berlin bietet im Februar 2017 ein außergewöhnliches Klassikformat mitten im Grünen. Ab dem 4. Februar verwandeln sich das Große Tropenhaus und vier weitere Gewächshäuser in einen einzigartigen Konzertsaal: An vier Samstagen treten rund 40 Musikerinnen und Musiker bei den Konzerten der Palmensinfonie auf. Besucher können die Konzertgruppen auf einem musikalischen Rundgang von 18 bis 20 Uhr in fünf Gewächshäusern entdecken und genießen. Die Auftritte erfolgen gleichzeitig in zwei Durchläufen. Der Vorverkauf läuft.

Fotos www.bgbm.org/de/presse/pressefotos#Palmensinfonie

Die Palmensinfonie im Botanischen Garten Berlin bietet im Februar 2017 ein außergewöhnliches Klassikformat mitten im Grünen. Ab dem 4. Februar verwandeln sich das Große Tropenhaus und vier weitere Gewächshäuser in einen einzigartigen Konzertsaal: An vier Samstagen treten rund 40 Musikerinnen und Musiker bei den Konzerten der Palmensinfonie auf. Besucher können die Konzertgruppen auf einem musikalischen Rundgang von 18 bis 20 Uhr in fünf Gewächshäusern entdecken und genießen. Die Auftritte erfolgen gleichzeitig in zwei Durchläufen. Der Vorverkauf läuft.

Das Programm und die Besetzungen der Palmensinfonie wechseln wöchentlich (siehe unten):          
Im Großen Tropenhaus erklingen Chor- und Blechblas-Ensembles sowie Marimba- und Vibraphon, im Kakteenhaus spielen unter anderem Streicher und Gitarristen und im Farnhaus die Percussionisten. Im Tropischen Nutzpflanzenhaus kommen neben Blockflöte, Akkordeon und Violine auch die seltenen Streichinstrumente Gambe und Barockcello zu Gehör, im Mittelmeerhaus die zarten Klänge von Harfe und Theorbe.

Die Palmensinfonie verbindet klassischen Musikgenuss mit der ganz besonderen Atmosphäre der unterschiedlichen Gewächshäuser und ihrer Pflanzenwelt. Die Konzertbesucher können in den Glashäusern des Botanischen Gartens bereits durch Frühlingsblüten spazieren, im Tropenhaus bei angenehmen 22 Grad entspannen oder im Farnhaus das üppige Grün genießen. Die Palmensinfonie bietet ein einzigartiges, unvergessliches Konzerterlebnis inmitten botanischer Vielfalt.

Die Palmensinfonie 2017 im Botanischen Garten Berlin
Eine Konzertreihe des Botanischen Gartens und Botanischen Museums der Freien Universität Berlin
unter der künstlerischen Leitung von Sabine Wüsthoff.

Termine:    
4., 11., 18. und 25. Februar 2017

Konzerte:         
Samstags, jeweils 18 – 20 Uhr (Einlass: 17 – 18.30 Uhr)  
Konzertrunde 1 von 18 – 18.45 Uhr
Pause: 18.45 – 19.15 Uhr  
Konzertrunde 2 von 19.15 – 20 Uhr (Wiederholung)

Konzertort:     Gewächshäuser des Botanischen Gartens

Eingänge:     
Königin-Luise-Platz (Bus 101, X83) und Unter den Eichen (Bus M48);
10 Minuten Fußweg von den Eingängen zum Konzertort

Eintritt:     
Karten 15 €, erm. 10 €.
Freier Eintritt für Kinder bis 6 Jahre, Schwerbehinderte ab 70 GdB sowie die als notwendig anerkannte Begleitperson.
Karten an den Kassen des Botanischen Gartens im Vorverkauf und an der Abendkasse.
Keine Vorbestellung möglich.

Vorverkauf:    
an den Kassen des Botanischen Gartens und Museums und
Konzertkasse KOKA 36 (Tickethotline 030 / 61 10 13 13) und
allen bekannten Vorverkaufsstellen

Info:            www.botanischer-garten-berlin.de

Fotos          www.bgbm.org/de/presse/pressefotos#Palmensinfonie

Programm und Besetzung (Programmänderungen vorbehalten):

  4. Februar 2017 11. Februar 2017 18. Februar 2017 25. Februar 2017
Kakteenhaus Extempore Berlin
Violine, Cembalo und Violoncello
Extempore Berlin
Violine, Cembalo und Violoncello

Berlin Guitar
Quartet

Berlin Guitar
Quartet
Großes
Tropenhaus
Canto Berlin (Chor) Canto Berlin (Chor) Potsdamer
Hornquartett

Leitung: Gisbert Näther
Duo Colorido
Adrian Schmid, Marimbaphon
Christian Betancourt, Vibraphon
Tropisches
Nutzpflanzen-
haus
Susanne Fröhlich,
Blockflöte
Franka Herwig,
Akkordeon

Nachklang 1700
Friederike Däublin, Gambe
Andreas Vetter, Barockcello
Julia Prigge,
Violine
Farnhaus SchlagLicht
Florian Goltz, Daniel Tummes,
Schlagzeug
SchlagLicht
Florian Goltz, Daniel Tummes,
Schlagzeug

Percussionduo
Phillipp Beerwald
Jean-Luc Jossa
 
Percussionduo
Phillipp Beerwald
Jean-Luc Jossa
Mittelmeer-
haus
Alma Klemm,
Harfe
Tatjana Schütz,
Harfe
Tatjana Schütz,
Harfe
Matthew Jones,
Theorbe

Pressekontakt:

Gesche Hohlstein, Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin,
Freie Universität Berlin, Königin-Luise-Str. 6–8, 14195 Berlin
Tel. 030 / 838-50134, E-Mail: g.hohlstein@bgbm.org

Diese Pressemitteilung als PDF herunterladen: