Aus den Schatzkisten des Mittelalters: Gold, das man essen kann.

Führung in den Gewächshäusern mit Dipl. Biologin Beate Senska
Gewächshaus der Tropischen Nutzpflanzen, Innenansicht
Sonntag, 5. Dezember 2021 - 10:00

Ende des 14. Jahrhunderts war ein Pfund Muskat so viel wert wie sieben fette Ochsen. Exotische Gewürze wie Zimt oder Kardamom waren teurer als die Nahrung selbst. Sie waren nicht nur wertvoll, sondern auch wertbeständig. Das Wertvolle ist geblieben.
 

Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Straße

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Anmeldung ab 8. November 2021 unter der Telefonnummer 030 344 41 57 (Mo bis Fr 8-17 Uhr)

Eintrittspreis(e) 

Führung 8 € + ermäßigter Garteneintritt (3€)
Das Entgelt für die Führung (8 € pro Teilnehmer) zahlen Sie direkt an die Honorarkraft vor Ort.

Veranstaltungstyp